DIDAKTIK



Grundlegende Prinzipien der Ausbildung im Allgemeinen Seminar:



Gemäß § 8 Absatz 2 der Landesverordnung über die Ausbildung und Zweite Staatsprüfung werden im Allgemeinen Seminar „Fragen der Pädagogik, der Allgemeinen Didaktik und Methodik, der Pädagogischen Psychologie und soziologische Aspekte der Erziehung sowie Inhalte des Schulrechts und des Beamtenrechts im Zusammenhang mit den praktischen Erfahrungen der Studienreferendare behandelt.“

Diesem Auftrag entsprechen wir, indem wir in den Sitzungen des Allgemeinen Seminars grundsätzlich die Theorie-Praxis-Verknüpfung in den Mittelpunkt rücken. Die Interessen und der jeweilige Ausbildungsstand des Referendarkurses sowie der Bezug zum Schuljahresverlauf bestimmen die inhaltliche Gestaltung und die zeitliche Abfolge der Themen des Allgemeinen Seminars.

Die Prinzipien Erfahrungsbezug, Wissenschaftsbezug, Alltagstauglichkeit und Innovationsfähigkeit sind für die Ausbildungskonzeption des Allgemeinen Seminars grundlegend:

Erfahrungsbezug
Die praktischen Erfahrungen der Studienreferendare/innen im Ausbildungsunterricht und Schulleben sind Ausgangspunkt und Ziel der gemeinsamen Reflexion.

Wissenschaftsbezug
Wissenschaftliche Theorien stehen im Dienst der Praxisklärung. Sie helfen bei der Reflexion der Praxiserfahrung, geben Denkanstöße, provozieren Perspektivwechsel und erweitern Handlungsspielräume.

Alltagstauglichkeit
Ziel der Ausbildung ist eine fundierte professionelle Kompetenz, die sich in der Alltagspraxis des Lehrberufs bewähren kann. Im Sinne der Praxis- und Handlungsrelevanz arbeiten wir an und mit konkreten Fällen; so werden z. B. in handlungsorientierten Phasen Elterngespräche im Rollenspiel geübt, Noten in Fallbeispielen gegeben oder Lösungen für selbst erfahrene Konfliktsituationen erarbeitet.

Innovationsfähigkeit
Die Ausbildung soll zur Bewältigung der Anforderungen des Lehrberufs befähigen, sie dient aber nicht der unkritischen Anpassung an die vorgefundene Praxis. Die Studienreferendare/innen sollen vielmehr selbst und in Kooperation mit Anderen innovative Impulse einbringen und somit die Unterrichts- und Schulentwicklung verantwortlich mitgestalten können.

 

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!